Jugendgemeinschaftsübung in Lam

09-20-01Am Freitagabend, 20. September 2019, wurde die langjährige Tradition der Jugendgemeinschaftsübungen in der Feuerwehr-Aktionswoche im KBM-Bereich Lam fortgesetzt. Mit der Übungsausrichtung wurde die Feuerwehr Lam beauftragt. Das Übungsstichwort hieß: „Brand einer Stallung beim landwirtschaftlichen Anwesen Schrötter in Lam/Ginglmühle“.

An der Übung beteiligten sich alle neun Feuerwehren des KBM-Bereiches Lam, welche von den Jugendwarten der Feuerwehr Lam vorbereitet wurde. Als Einsatzleiter fungierte Lams stellvertretender Jugendwart Christian Bergmann.

Als erstes trafen die Fahrzeuge der Feuerwehr Lam am Übungsort ein. Die junge Besatzung vom Tanklöschfahrzeug TLF 16/25 und der Drehleiter DLK 23/12 baute sofort einen Löschangriff über das Wenderohr der Leiter auf, unterstützt von Aktiven Kameraden.

Das Lamer Löschgruppenfahrzeug LF 16/20 baute ebenfalls einen Löschangriff mit einem C-Rohr und einem B-Rohr auf. Die nachfolgenden Wehren aus Engelshütt mit LF 10/6 und Thürnstein-Schrenkenthal mit LF 10 begannen mit dem Aufbau einer Förderleitung vom nahegelegenen Lambach und versorgten das Lamer Löschgruppenfahrzeug mit Wasser. Die Nachwuchskräfte aus Arrach mit dem HLF 20 und Ansdorf-Simpering mit dem TSF bauten eine Leitung vom ca. 300 Metern entfernt gelegenen Hydranten an der Mittelschule Lam auf und versorgten damit das Tanklöschfahrzeug TLF 16/25 der Feuerwehr Lohberg mit Löschwasser. Die Kräfte aus Gotzendorf mit TSF und Hohenwarth mit LF 16 bauten gemeinsam eine zweite Förderleitung vom Lambach auf und speisten das Tanklöschfahrzeug TLF 16/25 der Feuerwehr Haibühl-Ottenzell, welches vor der Stallung einen Löschangriff aufgebaut hatte.

Bei der Abschlussbesprechung konnte Lams Kommandant Matthias Roider alle neun Jugendgruppen aus dem Bereich Lam begrüßen. Einen besonderen Willkommensgruß richtete er an Lams Bürgermeister-Stellvertreter Alois Vogl sen., Kreisbrandmeister Josef Pritzl, Inspektionsjugendwart Christian Miefanger, Landwirt Markus Schrötter sowie an die Pressevertreterinnen Maria Frisch und Astrid Fischer-Stahl. Roider dankte allen für ihr Kommen und zollte den Jugendlichen Respekt für Ihre gezeigte Arbeit, dankte den Jugendwarten für Ihre Arbeit und Markus Schrötter für die Überlassung der Stallung für diese Übung.

Jugendwart und Einsatzleiter Christian Bergmann ließ die Übung Revue passieren und dankte allen Jugendlichen für ihr Engagement. Bürgermeister-Stellvertreter Alois Vogl sen. zeigte sich über die Leistung der Jugendlichen beeindruckt, dankte ihnen und appellierte, weiterhin der Feuerwehr treu zu bleiben und später mit 18 Jahren Aktiv zu werden und so seine Heimatfeuerwehr zu unterstützen. Inspektionsjugendwart Christian Miefanger richtete einen großen Dank an alle Nachwuchskräfte und der Feuerwehr Lam für die Ausrichtung dieser Übung. KBM Josef Pritzl überbrachte die Grüße von KBR Michael Stahl und KBI Andreas Bergbauer, dankte ebenfalls den Jugendlichen für ihr sinnvolles Hobby Feuerwehr und richtete einen Dank an die Aktiven, welche bei dieser Übung die Jugendlichen unterstützt haben. Er hoffe, dass auch in Zukunft die Tradition der Jugendgemeinschaftsübung fortgesetzt werde.

(Bericht und Bilder vom WebTeam-Mitglied Matthias Roider)

09-20-02 09-20-03 09-20-04 09-20-05
09-20-06 09-20-07