Jugendgemeinschaftsübung in Haibühl

09-23-10Eine Gemeinschaftsübung anlässlich der Feuerwehr-Aktionswoche 2017 führten die Jugendfeuerwehren des Kreisbrandmeister-Bereiches Lam durch. Als Ausrichter für das Jahr 2017 wurde die Feuerwehr Haibühl-Ottenzell ausgewählt.

Die Einsatzmeldung hieß „Brand einer Maschinenhallte, Am Reitbach, in Haibühl“. Als Einsatzleiter fungierte Johannes Haselsteiner von der Feuerwehr Haibühl-Ottenzell. Bereits auf der Anfahrt erhielten die einzelnen Wehren mit ihren Jugendkräften die Einsatzbefehle. Die Ortsfeuerwehr Haibühl-Ottenzell mit ihren Jugendkräften baute vom Tanklöschfahrzeug TLF 16/25 einen Löschangriff auf. Die Feuerwehr Engelshütt entnahm das Wasser aus dem nahe gelegenen Reitbach und versorgte die Ortsfeuerwehr.

09-23-01Die Feuerwehr Lam baute mit ihrem Tanklöschfahrzeug und der Drehleiter einen Löschangriff „von oben“ mit dem Wenderohr auf. Das benötigte Löschwasser wurde dafür vom ca. 400 m entfernten Seepark von der Feuerwehr Arrach entnommen und von den Feuerwehren Ansdorf-Simpering, Hohenwarth und Thürnstein Richtung Drehleiter gefördert. Die Löschfahrzeuge HLF 20/16 und LF 16/20 der Wehren Lohberg und Lam bauten gemeinsam einen Löschangriff Richtung Brandobjekt auf. 

Zahlreiche Zuschauer bestaunten die Leistung der Nachwuchskräfte. Nach ca. 45 Min. konnte „Wasser halt“ gegeben werden. Die Abschlussbesprechung fand anschließend direkt vor dem „Brandobjekt“ statt.

09-23-12Inspektionsjugendwart Tobias Aschenbrenner konnte dazu die Nachwuchskräfte aus allen 9 Wehren des Kreisbrandmeister-Bereiches Lam, den zuständigen Kreisbrandmeister Josef Pritzl und Arrachs 1. Bürgermeister Sepp Schmid begrüßen. Einsatzleiter Johannes Haselsteiner ließ die einzelnen Stationen der Jugendübung Revue passieren und ging auf die Schwerpunkte ein.
Insgesamt wurden von den Jugendlichen 5 C-Rohre und 1 Wenderohr in Betrieb genommen. Die Förderleitung vom Seepark aus Richtung Brandobjekt wurde in 14 Min. aufgebaut. „Das hätten die Erwachsenen auch nicht schneller gekonnt“, meinte Haselsteiner. 1. Bürgermeister Sepp Schmid dankte allen Teilnehmern dieser Übung und lobte im Besonderen das Engagement der Jugendlichen. Bei dieser großen Zahl an Nachwuchskräften hätte er keine Angst vor der Zukunft.

KBM Josef Pritzl überbrachte die Grüße von Kreisbrandrat und Kreisbrandinspektor. Seit nunmehr 10 Jahren sind die Jugend-Gemeinschaftsübungen im Bereich Lam fester Bestandteil der Aktionswoche und einmalig im Landkreis Cham. Er dankte allen Jugendverantwortlichen und allen Teilnehmern der Übung und gratulierte zu dieser super Leistung. Inspektionsjugendwart Tobias Aschenbrenner freute sich besonders, dass wir mit diesen Gemeinschaftsübungen führend im Landkreis sind und ermunterte die Jugendlichen, auch in Zukunft so weiter zu machen.

(Bericht und Bilder vom WebTeammitglied Matthias Roider)

09-23-02 09-23-03 09-23-04
09-23-05 09-23-06 09-23-07
09-23-08 09-23-09 09-23-11