Aktuelle Seite: StartEinsätzeaktuelle EinsätzeVerkehrsunfälleVerkehrsunfall mit fünf Fahrzeugen in Chamerau

Verkehrsunfall mit fünf Fahrzeugen in Chamerau

09-11-01Zu einem Verkehrsunfall mit mehreren Fahrzeugen wurde der Rettungsdienst, die Polizei und die Feuerwehren Chamerau und Chameregg am 11. September um 15.20 Uhr gerufen.

Der polnische Fahrer eines Mercedes-Transporters war auf der Fahrt auf der B85 von Miltach in Richtung Cham, kurz vor dem Kreisverkehr in Chamerau, auf einem Kia aufgefahren, der dadurch auf die Gegenfahrbahn geschleudert wurde. Der Randstein ließ das Fahrzeug anschließend noch auf die Beifahrerseite umkippen.
Damit noch nicht genug schob er einen davor verkehrsbedingt angehaltenen Audi auf einen vor diesem stehenden Ford, dieser wiederum wurde gegen einen mit einem Minibagger beladenen Anhänger gedrückt.

Die drei mittelschwer und zwei leicht verletzten Personen in den Fahrzeugen wurden von den Feuerwehrkräften bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes betreut, der mit drei RTW, einem KTW, zwei Notärzten und der Unterstützungsgruppe aus Cham vor Ort war.

Daneben wurde der Straßenabschnitt von der Feuerwehr Chamerau zwischen dem Kreisverkehr und der Ortszufahrt nach Chamerau komplett gesperrt und, nach dem Abtransport der Verletzten, die Fahrbahn von Glassplittern, Fahrzeugteilen und ausgelaufener Kühlflüssigkeit gesäubert.

Auch KBR Michael Stahl, KBM Alexander Beier und Rettungsdienstleiter Michael Daiminger waren an die Unfallstelle gekommen um die Einsatzmaßnahmen zu koordinieren.

(Bericht und Bilder vom WebTeammitglied Fabian Fischer)

09-11-02 09-11-03 09-11-05
09-11-06 09-11-04 09-11-07
Zum Seitenanfang