Aktuelle Seite: StartEinsätzeaktuelle EinsätzeBrändeWohnhausbrand in Moosbach (Gemeinde Prackenbach, Lkr. Regen)

Wohnhausbrand in Moosbach (Gemeinde Prackenbach, Lkr. Regen)

11-21-2Der Schlauchwagenzug Bad Kötzting und weitere Feuerwehren aus dem Inspektionsbereich Bad Kötzting wurden am 21.11.2018 kurz vor Mitternacht zur Unterstützung der örtlichen Feuerwehren bei einem Wohnhausbrand nach Moosbach (Gemeinde Prackenbach) in den Nachbarlandkreis Regen alarmiert.

11-21-1Kurz vor Mitternacht wurde die Feuerwehr Moosbach zu einem Kaminbrand in der Ortsmitte alarmiert. Bereits bei der Anfahrt wurde festgestellt, dass die ursprüngliche Meldung falsch war und es sich um den Brand eines Dachstuhls des zweistöckigen Gebäudes handelt. Daraufhin wurde die Alarmstufe erhöht und aufgrund der bekannt schlechten Wasserversorgung in Moosbach um 23.38 Uhr auch der Schlauchwagen aus Bad Kötzting mit den zugehörigen Zugfeuerwehren Gotzendorf, Oberndorf und Sperlhammer nachalarmiert.

Bereits kurz nach dem Eintreffen am Einsatzort erhielten die Aktiven den Auftrag, eine ca. 600 Meter lange Schlauchleitung vom Sandbach her über die Dorfmitte zum Brandobjekt im Umfeld der Kirche zu errichten. Zusammen mit der bereits aufgrund der örtlichen Nähe aus dem Landkreis Cham alarmierten FF Eismannsberg, die an der Wasserstelle positioniert wurde die Förderleitung zügig errichtet und die weiteren Pumpen in Stellung gebracht.

11-21-4Somit standen insgesamt zwei Leitungen für die Versorgung der mit den Löscharbeiten beauftragten Feuerwehren zur Verfügung. Die Löscharbeiten bereiteten jedoch enorme Probleme, da das Brandobjekt stark verwinkelt ist und die Fehlbodendecken aufgrund der fortgeschrittenen Brandausbreitung einsturzgefährdet waren. Aus diesem Grund konnte, um eine Gefährdung der Feuerwehrler auszuschließen, kein Innenangriff durchgeführt werden.

Gegen 04.30 Uhr konnte die Schlauchleitung abgebaut werden und die Zug-Feuerwehren wieder zu ihren Heimatstandorten zurückkehren. Neben den Feuerwehren des Schlauchwagenzugs Bad Kötzting waren noch die FF Eismannsberg und die FF Altrandsberg, die mit Löscharbeiten direkt am Objekt beauftragt war, aus dem Landkreis Cham im Einsatz.

 

(Bericht vom WebTeam-Mitglied Michael Weiß, Bilder vom KBM Thomas Penzkofer (Lkr. Regen))

 

11-21-3 11-21-7 11-21-5
Zum Seitenanfang