Aktuelle Seite: StartAktivitätenaktuelle AktivitätenDienstversammlung der Feuerwehr-Inspektion Bad Kötzting

Dienstversammlung der Feuerwehr-Inspektion Bad Kötzting

03-20-02Die diesjährige Dienstversammlung der Feuerwehr-Inspektion Bad Kötzting fand am Abend des 20. März wieder im Haus des Gastes in Bad Kötzting statt. Mehr als 180 Gäste hatten sich hierzu eingefunden. Neben Führungskräften, sowie weiteren Vertretern der 34 Feuerwehren aus dem Inspektionsbereich, konnte Kreisbrandinspektor Michael Stahl auch den KBR und Vorsitzenden des Bezirksfeuerwehrverbandes, Johann Weber sowie zahlreiche Bürgermeister und Stellvertreter zu dieser Versammlung begrüßen.

Weiterhin den Leiter der Polizeiinspektion Bad Kötzting, Herrn Ersten Polizeihauptkommissar Erich Babl sowie den Wachleiter der BRK in Bad Kötzting, Herrn Walter Menacher.
Ehren-KBM Reinhard Kollmer, sowie die fachbezogenen KBM Thomas Raab und Richard Richter, die KBM Andreas Bergbauer, Heinz Schötz, und Josef Pritzl, Kreisjugendwart Florian Hierl sowie der stv. Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbands, Herr Johann Aumeier, die Inspektions-Frauenbeauftragte Stefanie Lohberger und die Inspektions-Jugendwarte Tobias Aschenbrenner und Florian Raab wurden ebenfalls namentlich willkommen geheißen.

03-20-01Nach der Begrüßung durch KBI Michael Stahl erläuterte er die Tagesordnungspunkte der Versammlung.
Zu einer Gedenkminute an alle im vergangenen Jahr verstorbenen Feuerwehrmitglieder aus der Inspektion Bad Kötzting bat KBI Stahl alle Teilnehmer, sich von den Stühlen zu erheben. Dabei wurde auch dem früheren KBR Johann Zwick gedacht, der am 7. April 2014 verstarb.

In Diagrammen und Tabellen erläuterte der Kreisbrandinspektor die personelle Veränderungen, die Entwicklung der Mitgliederzahl von Aktiven und Atemschutzgeräteträgern sowie Investitionen der Feuerwehrvereine. Besorgniserregend seien die fallenden Zahlen der Feuerwehdienstleistenden wobei die Anzahl der Frauen im Feuerwehrdienst jedoch in den vergangenen Jahren stets gestiegen sind.

Weiter blickte KBI Stahl zurück auf besondere Einsätze, Lehrgänge und weitere Ausbildungsveranstaltungen, Leistungsprüfungen sowie neu beschaffte Fahrzeuge und Geräte. Beeindruckend sei auch 2014 wieder die Anzahl der Lehrgangsteilnehmer die mit 632 Personen weiterhin auf einem sehr hohen Niveau ist.
Anschließend beleuchtete er noch kurz die Aktivitäten in der UG-ÖEL, der Flughelfergruppe, der Arbeitsgemeinschaft Gefahrgut und Umweltschutz, der Schlauchwagengruppe sowie des Web- und Dokumentationsteams.
Für das Jahr 2015 wies KBI Stahl auf das wiederum reiche Ausbildungsangebot und auf die drigende Notwendigkeit der Mitgliederwerbung durch persönliche Gespräche mit ehemals Aktiven hin.

KBI Stahl händige zum Abschluss seines Jahresrückblicks die ersten gedruckten Exemplare des Jahresberichts 2014 an KBR Johann Weber und den stv. Bürgermeister der Stadt Bad Kötzting, Wolfgang Pilz aus.

03-20-04Inspektionsjugendwart Tobias Aschenbrenner beleuchtete anschließend das Geschehen in den Jugendfeuerwehren der Inspektion im vergangenen Jahr. Diesen gehören zur Zeit 379 Feuerwehranwärter an, was wiederum einen leichten Anstieg bedeutet. Diese Mitglieder verteilen sich auf 249 Jungen und 130 Mädchen. Der Inspektionsjugendwart zeigte sich erfreurt über den großen Ehrgeiz der Jugendlichen, von denen sich im vergangenen Jahr 268 dem Wissenstest und 125 der Prüfung für die Jugendflamme unterzogen. Der Jugendleistungsprüfung stellten sich jedoch nur 39 Feuerwehranwärter, ein Negativtrend im vierten Jahr.
Von den sieben Jugendgruppen die sich für den Kreisentscheid des Jugendwettbewerbs ebenfalls in Bad Kötzting qualifiziert hatten, konnte sich die zwei Jugendgruppen der FF Sperlhammer und der FF Wettzell für den Bezirksentscheid weiter qualifizieren, der nun am 23. Mai in Schwandorf durchgeführt wird.

Nach einer kurzen Pause folgte der Kassenbericht des Kassenwartes, KBM Josef Pritzl, der einen soliden Kassenstand vermelden konnte. Als Vertreter der drei Kassenprüfer bestätigte Florian Heigl von der FF Bad Kötzting eine einwandfreie Kassenführung und befürwortete die Entlastung des Kassenwartes, was die Anwesenden einstimmig bestätigten.

Erster Ehrengast am Rednerpult war dann der stv. Bürgermeister der Stadt Bad Kötzting, Wolfgang Pilz. Er informierte in seinem Grußwort über die erst kürzlich beschlossene finanzielle Förderung der Jugendfeuerwehren im Landkreis. Da er das erste Mal an dieser Versammlung teilnahm zeigte er sich auch sehr beeindruckt von den vielen Aktivitäten der Wehren und dankte allen Dienstleistenden für ihre Einsatzbereitschaft und ihr Engagement.

03-20-08Erster Polizeihauptkommissar Erich Babl verwies auf seine nahe Pensionierung im Juni und die Nachfolgeregelung für die Stelle des Leiters der Polizeiinspektion Bad Kötzting. Er dankte persönlich wie auch im Namen aller Polizeibeamten der Inspektion für die stets hervorragende Zusammenarbeit der beiden Organisationen.

Der Wachleiter der Rettungswache Bad Kötzting, Walter Menacher, überbrachte die Grüße des BRK Kreisverbandes und dankte ebenfalls für die harmonische und vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Feuerwehr und BRK im vergangenen Jahr.

Schließlich war es Kreisbrandrat Johann Weber, der in seinem Bericht aktuelle Zahlen auf Landkreisebene darlegte und hier speziell auf die Inspektion Bad Kötzting einging.
Nach Informationen zu den neuen Förderrichtlinien und der Anschaffung eines weiteren Firetrainers auf Bezirksebene, dankte er allen Feuerwehren und Führungskräften, besonders KBI Michael Stahl, für deren Einsatz im vergangenen Jahr und ging dann nach seinem Rückblick nahtlos zu den Ehrungen verdienter Feuerwehrkameraden über.

Zum Schluss der Jahreshauptversammlung dankte KBI Michael Stahl allen Anwesenden für ihr Erscheinen und ihre Aufmerksamkeit und verwies auf die Wichtigkeit der Mitgliederwerbung für die Feuerwehren.

(Bericht und Bilder vom WebTeam)

03-20-03 03-20-05 03-20-06
03-20-07 03-20-09 03-20-10
Zum Seitenanfang